Was ist Kinesiologie?

Kinesiologie ist eine Methode zur Aktivierung der Selbsregulation und zum Ausgleich von physischen, emotionalen und mentalen Energien.

«Die Kinesiologie (wörtlich: Bewegungslehre) befasst sich mit der Lehre der Bewegung. Sie fördert Bewegung auf allen Ebenen des menschlichen Daseins und unterstützt Gesundheit und Wohlbefinden im umfassenden Sinne. 


Als Arbeitsinstrument dient der Muskeltest. Dieser spiegelt den Zustand unseres energetischen Gleichgewichts und macht ihn sicht- und erlebbar. Mittels Muskeltest können nicht nur Ungleichgewichte im Energiesystem aufgedeckt werden, auch die geeigneten Ausgleichstechniken können auf diese Art individuell ermittelt werden. 

 

Die Kinesiologie setzt im lösungsorientierten Prozess unterschiedliche Methoden ein, um Energien auszubalancieren. Einerseits basieren die Methoden auf dem Wissen der chinesischen Lehre der fünf Elemente und dem Energiefluss in den Meridianen. Andererseits werden Erkenntnisse aus Medizin, Pädagogik, Psychologie und weiteren Wissenschaften mit einbezogen.»

 

«Erfolg ist die Bewegung des Potenzials in die richtige Richtung.»

Andreas Tenzer

 

Die Textinhalte (« ...») richten sich nach den Grundlagen und den ethischen Richtlinien des KineSuisse - Berufsverband für Kinesiologie, die für mich bindend sind. Er unterstützt und prüft die Qualität der professionell tätigen KinesiologInnen.

Conny Steinmann

Komplementär Therapeutin OdA KTTC

Methode Kinesiologie

Winkelriedstrasse 30

6003 Luzern

 

cs-kinesiologie@bluewin.ch

T 079 623 79 82